Schmeckt nach Indien: Kartoffel-Linsen-Eintopf | Indisches Dal

Mit indischem Essen verbinde ich Wärme, Schärfe, Gewürze und Seelenfutter – all das, was ich an kalten Winterabenden zu Hause am liebsten habe. Dieser Linseneintopf, sehr vom indischen Dal inspiriert, wärmt nicht nur von innen. Er ist schnell & einfach gemacht, schmeckt fantastisch und lässt sich wunderbar vorkochen, sodass ich die nächsten Tage nicht soviel kochen muss. Innerhalb weniger Minuten kann er kurz aufgewärmt und einfach so oder mit einer Portion Reis oder auch etwas Brot (z.B. indischem Naan) gegessen werden. Außerdem sorgt die Kombination aus Kohlenhydraten und Proteinen für Energie, die Dich vor dem Suppenkoma nach der Mittagspause bewahrt.

Kartoffel-Linsen-Eintopf | Indisches Dal
Zubereitung
10 Min.
Kochen/ Backen
30 Min.
Gesamt
40 Min.
 

Der Kartoffel-Linsen-Eintopf ist das perfekte Essen für kalte Winterabende: wärmend, sättigend und so lecker. 

Zutaten
  • 400 g rote Linsen
  • 1 Süßkartoffel gewürfelt
  • 1 Kartoffel gewürfelt
  • 2-3 Knoblauchzehen (nach Geschmack) gehackt
  • 1 mittelgroße rote Zwiebel gehackt
  • 2 Lorbeerblätter
  • 1 EL Ingwer gerieben
  • 2 EL Kurkuma gemahlen
  • 2 EL Kümmel gemahlen
  • 1 EL Koriander gemahlen
  • 2 TL Chiliflocken nach Geschmack
  • 1/2 TL Piment
  • 1/2 TL Muskatnuss gemahlen
  • 1/2 TL Zimt
  • 1 TL Salz nach Geschmack
  • optional: Koriander oder Petersilie zum Garnieren
  • optional: Reis zum Servieren
  • optional: Naan/ Brot zum Servieren
Zubereitung
  1. Die Linsen zusammen mit den Kartoffeln und etwa 1 Liter Wasser in einen Topf geben. Zwiebel, Knoblauch, Lorbeerblätter und Ingwer dazugeben und kurz aufkochen lassen. 

  2. Sämtliche Gewürze bis auf Salz dazugeben und etwa 30 Minuten bei geringer Hitze und aufgesetztem Deckel garen. Dabei gelegentlich umrühren und falls nötig, noch etwas Wasser dazugeben. Linsen und Kartoffeln sollten weich sein und die Konsistenz des Eintopfs eher breiig, aber nicht flüssig sein.

  3. Vom Herd nehmen und mit Salz abschmecken. Weitere 10 Minuten stehen und durchziehen lassen.

  4. Die Lorbeerblätter vor dem Servieren entfernen. Optional: Mit Koriander garnieren und etwas Reis und/ oder Naan servieren. 

Anmerkungen zum Rezept

Der Kartoffel-Linsen-Eintopf kann einige Tage im Kühlschrank aufbewahrt oder auch tiefgefroren werden. Einfach einzelne Portionen einfrieren und vor dem Servieren in einem Topf mit etwas Wasser erhitzen. 

 

2 Comments

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rezeptbewertung




*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.