Weißes Schoko-Kokos-Parfait mit Rotweinpflaumen

Seit ich die Rotweinpflaumen im Restaurant Hiltl in Zürich probiert habe, wusste ich, dass ich sie eines Tages zu Hause nachmachen müsste. Das Hiltl ist übrigens nicht nur das älteste vegetarische Restaurant der Welt, sondern meiner Meinung nach auch eines der besten, wenn nicht sogar das beste. Wer in Zürich ist, sollte sich das Restaurant jedenfalls nicht entgehen lassen. Wir aßen à la carte, suchten uns zum Nachtisch allerdings etwas vom Buffet aus (hier wird nach Gewicht bezahlt) und entdeckten dort die unfassbar leckeren Rotweinpflaumen.

Nun ist es endlich passiert. Und es war so viel einfacher als ich dachte. Mit dem weißen Schoko-Kokos-Parfait (= Halbgefrorenes) wurde schließlich ein sehr festliches Dessert daraus, um nicht zu sagen das perfekte vegane Weihnachtsdessert.

Rotweinpflaumen vegan Parfait

Weißes Schoko-Kokos-Parfait mit Rotweinpflaumen

Dieser Nachtisch ist der perfekte Abschluss eines schönen Abendessens z.B. zu Weihnachten. Das Halbgefrorene (Parfait) schmilzt mit den heißen Rotweinpflaumen zusammen - zunächst auf dem Teller und schließlich im Mund.

Am besten das Parfait am Vorabend vorbereiten und über Nacht gefrieren lassen. Etwa 15 Minuten vorm Servieren die Pflaumen frisch zubereiten.

Course: Nachtisch
Cuisine: Französisch
Servings: 4
Author: Mina
Ingredients
Für das Parfait
  • 1 Dose Kokosmilch
  • 150 g vegane weiße Schokolade (s. Anmerkungen)
  • 1/2 Vanilleschote, ausgekratzt (alternativ: 1/2 TL Vanillepulver)
  • 1 Spritzer Zitrone
  • 1 Prise Salz
Für die Rotweinpflaumen
  • 200 ml trockener Rotwein
  • 3 EL Rohrohrzucker oder Kokosblütenzucker (30 g)
  • 2-3 Gewürznelken
  • 1 Zimtstange
  • 1 Vanilleschote
  • 400 g Pflaumen/ Zwetschgen
  • 2 TL Stärke (bei mir: Tapioka)
Instructions
Parfait
  1. Die Kokosmilch über Nacht oder zumindest für ein paar Stunden in den Kühlschrank stellen.


  2. Die Dose vorsichtig öffnen. Nur den festgewordenen Teil der Kokosmilch (etwa 2/3 des Inhalts) aus der Dose in einen kleinen Topf löffeln (den flüssigen Teil für einen Smoothie o.ä. aufheben). Die Kokosmilch im Topf auf bei geringer Hitze erwärmen (nicht kochen!).

  3. Schokolade im Wasserbad schmelzen. 

    Die flüssige Schokolade zu der (inzwischen auch wieder flüssigen) Kokosmilch mit den übrigen Zutaten (Vanille, Zitrone und Salz) in den Topf geben und mit einem Schneebesen vermengen. Darauf achten, dass die Mischung nicht kocht.  

    Sobald alles gut vermischt ist, den Topf vom Herd nehmen und kurz abkühlen lassen.

  4. 4 kleine Formen mit Frischhaltefolie auskleiden. 

    Sobald die Schoko-Kokos-Masse etwas abgekühlt ist, gleichmäßig auf die Förmchen verteilen und etwa 30 Minuten auskühlen lassen, dabei etwa alle 10 Minuten mit einem kleinen Schneebesen umrühren. Dies verhindert, dass sich die Zutaten wieder teilen. 

    Anschließend einige Stunden (am besten über Nacht) gefrieren lassen.

Rotweinpflaumen
  1. Rotwein mit Zucker, Zimt, Vanille und Nelken in einem kleinen Topf aufkochen und etwa um die Hälfte einkochen lassen.

  2. Pflaumen oder Zwetschgen je nach Größe halbieren oder vierteln, in den Topf geben und erneut aufkochen. 

  3. Bis zur gewünschten Konsistenz (weich/ bissfest) köcheln lassen. Anschließend mit der in etwas Rotwein angerührten Stärke abbinden. Nochmals eine Minute mit der Stärke köcheln lassen und schließlich vom Herd nehmen. Nelken, Zimtstange und Vanilleschote entfernen.

Anrichten
  1. Das Parfait mit Hilfe der Frischhaltefolie aus der Form nehmen und auf einen tiefen Teller stürzen. Etwas auftauen lassen, während die Pflaumen abkühlen. 

  2. Das angetaute Parfait mit den warmen Rotweinpflaumen und etwas Zimt direkt servieren.

Recipe Notes

Ich hoffe, Dir gefällt das Rezept – hinterlass gerne Feedback unten in den Kommentaren! Teil Deine Kreationen auch auf meiner Facebook-Seite oder auf Instagram mit dem Hashtag #minamadefood und verlink mich gerne (@thisisminamade), damit ich es auch sehe!

Rotweinpflaumen vegan Parfait

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Recipe Rating




*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.