Schmeckt nach…Vietnam: Sommerrollen (Glücksrollen) mit würzigem Tahini-Dip

Wie wär’s statt Salat zur Abwechslung mal mit knackig frischen Sommerrollen? Die machen sich nicht nur als Vorspeise oder Snack gut, sondern sind auch treuer Begleiter auf Reisen. Dazu gibt’s einen würzigen Tahini-Dip. Der ist schnell gemacht und SO lecker!

Im Gegensatz zu chinesischen Frühlingsrollen, die es bei uns oft am asiatischen Buffett gibt, werden die vietnamesischen Glücksrollen nicht frittiert. Mit den richtigen Zutaten gefüllt, sehen die Frühlingsrollen also nicht nur hübsch aus, sondern sind auch noch sehr gesund. Anders als bei einem Wrap/ Burrito wird das Gemüse von einem Hauch Reispapier umhüllt und ist damit herrlich leicht. Reispapier und Glasnudeln gibt’s im Asialaden, manchmal sogar der Asia-Abteilung im Supermarkt. Die Rollen sind schnell gemacht und gelingen mit der richtigen Technik (siehe Fotos) auch immer. Noch einfacher wird es, wenn Ihr das Gemüse innerhalb von Salatblättern einrollt. Dann stechen einzelne Gemüsestreifen beim Rollen nicht durch das dünne Reispapier. Bei diesem Rezept sagen aber Bilder wohl mehr als 1000 Worte:

Animiertes GIF: wie man vietnamesische Sommerrollen rollt

Wo ich vietnamesische Frühlingsrollen zum ersten Mal probiert habe, erfahrt Ihr in meinem ersten Reisebeitrag demnächst hier auf dem Blog – und nein, es ist nicht Vietnam. Das wäre ja zu einfach…

 

 

Vietnamesische Frühlingsrollen (Glücksrollen) mit würzigem Tahini-Dip
Prep Time
15 Min.
Cook Time
15 Min.
Total Time
30 Min.
 

Die knackigen Frühlingsrollen eignen sich nicht nur als Alternative zu Salat als Vorspeise, sondern auch als Snack zwischendurch oder als treuer Begleiter auf Reisen. 

Course: Vorspeise
Cuisine: Vietnamesisch
Servings: 10 Frühlingsrollen
Author: Mina
Ingredients
Für die Frühlingsrollen
  • 50 g Vermicelli (Glasnudeln)
  • 1-2 Möhren
  • 1/2 Gurke
  • 1 Paprika
  • 1/4 Kopf Rotkohl
  • 1/2 Mango
  • 10 Salatblätter (z.B. Romanasalat)
  • 1 Bund frische Minze (optional)
  • 1 EL Sesam (optional)
  • 10 Blatt Reispapier
Für den Tahini-Dip
  • 5 EL Tahini (Sesammus)
  • 1-2 cm Ingwer (oder 1 TL Ingwerpulver) gerieben
  • 1-2 Knoblauchzehen (oder 1 TL Knoblauchpulver) gepresst
  • 3 EL Apfelweinessig (oder Zitronensaft)
  • 1 EL Tamari/ Sojasauce
  • 2 TL Ahornsirup (optional)
Instructions
Frühlingsrollen
  1. Die Glasnudeln nach Packungsanleitung zubereiten (bei mir: 5 Minuten in heißem Wasser einweichen), dann abgießen und beiseitestellen.

  2. Möhren, Gurke, Paprika, Rotkohl und Mango in feine Streifen schneiden. Gemüse, Glasnudeln, Salatblätter und Minze in der Nähe der Arbeitsfläche bereithalten. 

  3. Reispapier in einem flachen Teller mit lauwarmem Wasser kurz einweichen und auf die Arbeitsfläche legen. 

  4. Ein Salatblatt auf das untere Drittel platzieren. Eine kleine Handvoll Glasnudeln zusammen mit ein paar Streifen Gemüse auf dem Salat verteilen. 2-3 Blätter Minze darüber legen und einrollen. 

  5. Den unteren Teil des Reispapiers hochziehen und beginnen die Füllung damit straff einzurollen. 

  6. Die Seiten des Reispapiers auf die Füllung legen/ einklappen.

  7. Die Füllung weiter einrollen bis das Reispapier aufgerollt ist. 

  8. Während eine Frühlingsrolle gerollt wird, das nächste Blatt Reispapier in das Wasser legen. So fortfahren bis die Füllung aufgebraucht ist.

Tahini-Dip
  1. Sämtliche Zutaten zusammen in einer kleinen Schüssel vermengen. 2-3 EL warmes Wasser dazugeben bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist.

  2. Sesam auf die Glücksrollen streuen und zusammen mit dem Tahini-Dip servieren. 

Recipe Notes

Die Frühlingsrollen können auch am Abend zuvor zubereiten und bis zum Verzehr im Kühlschrank aufbewahrt werden. 

Die Frühlingsrollen können auch einzeln verpackt (am besten in Klarsichtfolie) mitgenommen werden.

 

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Recipe Rating




*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.