Schmeckt nach Mexiko: Guacamole (authentisch mexikanisch)

Guacamole mexikanisch

So sehr ich den Avocado-Kräuter-Aufstrich meiner Oma liebe – es geht doch nichts über richtig gute mexikanische Guacamole! Ob als Snack zwischendurch, als kleinen Vorspeisen-Dip, zum Filmabend oder zur Grillparty – Guacamole geht einfach immer! Vor allem ist die Avocadocreme so schnell und einfach ohne viel Schickschnack gemacht, dass es keine Ausrede gibt, sie nicht jeden Abend zu machen. Das wäre aber gar kein Thema, denn Guacamole ist nicht nur unwiderstehlich lecker, sondern auch noch gesund.

Mich fasziniert immer wieder, dass fünf super simple Zutaten sowas unglaublich Leckeres ergeben können! Für den original mexikanischen Dip brauchst Du:

  • Avocados (offensichtlich)
  • Koriander (wer das wirklich nicht mag, kann Koriander auch mit glatter Petersilie ersetzen)
  • Tomaten
  • Zwiebel
  • Limetten
  • Salz (zählt für mich nicht als Zutat)

Guacamole mexiko

In Mexiko, dem Land der Avocados und Limetten, steht Guacamole eigentlich immer auf dem Tisch – im Restaurant genauso wie zu Hause. Dazu gibt es meistens Nachos, die hier oft als “Tortilla-Chips” bezeichnet werden.

Mexikanische Guacamole
Zubereitung
5 Min.
Gesamt
5 Min.
 

Ob als Vorspeise, als Snack oder zum Filmabend - Guacamole geht einfach immer! Diese Version ist authentisch mexikanisch, wobei einzelne Zutaten nach Belieben ausgetauscht, weggelassen oder hinzugefügt werden können (z.B. Jalapeño, Chili, Knoblauch etc.).

Gang: Vorspeise
Küche: Mexikanisch
Portionen: 4
Autor: Mina
Zutaten
  • 2 Avocados
  • 2 mittelgroße Fleischtomaten, klein gewürfelt
  • 1/2 (rote) Zwiebel, klein gewürfelt
  • 1 Bund Koriander (oder Petersilie), fein geschnitten
  • 1 Limette
  • 1/2 TL Salz
  • Nachos (aka "Tortilla Chips") zum Servieren
Zubereitung
  1. Das Fruchtfleisch der Avocado in eine Schüssel geben und mit einer Gabel zerdrücken (grob). 

  2. Tomaten, Zwiebel, Kräuter, Limettensaft und Salz dazugeben und gut vermengen. 

  3. Zum Dippen in Schälchen zusammen mit Nachos servieren.

Anmerkungen zum Rezept
  • Wer Koriander gar nicht mag, kann auch glatte Petersilie verwenden. 
  • Guacamole schmeckt am besten direkt nach der Zubereitung, kann aber auch einen Tag im Kühlschrank aufbewahrt werden. Dann am besten den Avocadokern in der Schüssel lassen, damit die Avocados nicht so schnell braun werden.
  • Je nachdem, womit Guacamole serviert wird, lieber etwas weniger salzen. Besonders Nachos sind oft schon der salzig.

Guacamole mexican

Ich hoffe, Dir gefällt das Rezept – hinterlass gerne Feedback unten in den Kommentaren! Teil Deine Kreationen auch auf meiner Facebook-Seite oder auf Instagram mit dem Hashtag #minamadefood und verlink mich gerne (@thisisminamade), damit ich es auch sehe!

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rezeptbewertung




*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.