Schmeckt nach Österreich: Kaiserschmarrn mit Apfelmus (vegan)

von Mina
Kaiserschmarrn vegan shredded pancake
Kaiserschmarrn vegan glutenfrei
Kaiserschmarrn war tatsächlich das Gericht, auf das ich mich nach meinem Auslandssemester in Mexiko am meisten freute. Da sieht man mal wie mich die zwei Jahre, die ich zuvor in Tirol gelebt hatte, beeinflusst haben 😉 Wie dem auch sei. Als meine Mädels mich schließlich nach sechs Monaten ‘Quesadillas und Guacamole‘ vom Flughafen München abgeholt haben, konnten sie mir meinen Wunsch natürlich nicht ausschlagen und ich bekam mein lang ersehntes kaiserliches Frühstück. Wobei es die Österreicher ja eher zum Nachtisch essen. Das muss man ihnen dabei aber lassen: Während wir (mehr oder weniger) geduldig einen Pfannkuchen nach dem anderen einzeln ausbacken, machen sie es sich leicht. Sie kippen einfach den ganzen Teig in die Pfanne, backen einen Riesen-Pfannkuchen aus und zerrupfen ihn anschließend in mundgerechte Stücke.

Kaiserschmarrn – gsund und so guad!

K A I S E R S C H M A R R N <3

Während wir (mehr oder weniger) geduldig einen Pfannkuchen nach dem anderen einzeln ausbacken, machen Österreicher es sich leicht. Sie kippen einfach den ganzen Teig in die Pfanne, backen einen Riesen-Pfannkuchen aus und zerrupfen ihn anschließend in mundgerechte Stücke. #leiwond #jamei

In dem Video zeigt übrigens mein Handmodel Simone Bachmann, die selbst selten bis nie kocht, wie einfach es ist den Schmarrn zuzubereiten. Das ist aber noch nicht alles! Dieser Kaiserschmarrn kommt auch noch ganz ohne Milch und Eier aus (#vegan), ist gesund und so guad!

Das ganze Rezept gibt’s hier: http://bit.ly/2vBoUuj #kaiserschmarrn #rezept

Music by Ehrling: https://soundcloud.com/ehrling

Posted by MINAMADE on Tuesday, August 29, 2017

Folge MINAMADE auf Facebook, um kein Video mehr zu verpassen
Kaiserschmarrn vegan
Ich mach es mir mit den wenigen obligatorischen Zutaten, die ich sowieso immer zuhause habe, noch einfacher. Statt herkömmlichen Mehl verwende ich auch hier wieder Haferflocken, die ich kurz im Mixer zu Mehl verarbeite. Darüber habe ich ja schon bei meinem Rezept für Zitronenkuchen geschrieben. Das Sprudelwasser lässt den Kaiserschmarrn in Kombination mit dem Backpulver schön fluffig werden. Beim Süßen gilt es abzuwägen: Wer eine Handvoll Rosinen dazugibt und zum Schluss noch Puderzucker darüber streut, braucht wohl nicht auch noch Ahornsirup dazugeben. Letztendlich kommt es aber ganz auf den individuellen Geschmack an. Und so gilt hier, wie immer in der Küche: Probieren geht über Studieren!

Ich hoffe, Dir gefällt das Rezept – hinterlass gerne Feedback unten in den Kommentaren! Teil Deine Kreationen auch auf meiner Facebook-Seite oder auf Instagram mit dem Hashtag #minamadefood und verlink mich gerne (@thisisminamade), damit ich es auch sehe!

Schmeckt nach Österreich: Kaiserschmarrn mit Apfelmus (vegan & glutenfrei)
Zubereitung
4 Min.
Kochen/ Backen
6 Min.
Gesamt
10 Min.
 

Dieser Kaiserschmarrn kommt ganz ohne Milch, Eier und Weizen aus. Damit ist er nicht nur vegan und glutenfrei, sondern auch noch gesund und so guad!

Gang: Frühstück
Küche: Österreichisch
Portionen: 2
Autor: Mina
Zutaten
  • 130 g Haferflocken, gemahlen
  • 1 TL Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 1/2 TL Vanillepulver (oder das Mark einer halben Schote)
  • 150 ml kohlensäurehaltiges Mineralwasser
  • 100 ml Pflanzenmilch (z.B. Soja- oder Mandelmilch)
  • 1-2 EL Ahornsirup (oder anderes Süßungsmittel) nach Geschmack
  • 1 TL Kokosfett / Margarine / Bratöl
  • 20-30 g Rosinen (optional)
  • 200 g Apfelmark zum Servieren, s. Anmerkungen (optional)
  • Kokosblütenzucker (oder Puderzucker) zum Servieren (optional)
Zubereitung
  1. Die gemahlenen Haferflocken in einer Schüssel mit Backpulver, Salz und Vanille vermengen. Wasser, Pflanzenmilch und Ahornsirup dazugeben. Alles schnell und stark mit einem Schneebesen verrühren. 

  2. Etwas Fett in einer Pfanne erhitzen. Den Teig in die heiße Pfanne geben und bei mittlerer Hitze backen bis die Unterseite fest ist. Jetzt die Rosinen darüber streuen (nach Belieben). 

  3. Den Pfannkuchen mit einem Pfannenwender teilen (oder versuchen ihn im Ganzen zu wenden) und von der anderen Seite ausbacken. 

  4. Sobald auch die andere Seite durchgebacken ist, kann der Pfannkuchen bzw. die Teile mit einer Gabel in kleine Stücke zerrupft (Vorsicht bei Teflon!) oder mit einem Pfannenwender geteilt werden. 

  5. Nach Belieben mit Puderzucker bestreuen und heiß mit Apfelmus oder Zwetschgenröster servieren.

Anmerkungen zum Rezept
  • Die Mengenangaben sind ausreichend für zwei kleine oder ein große, sehr sättigende Portion.
  • Apfelmark entweder kaufen (darauf achten, dass die einzige Zutat 'Apfel' ist) oder ganz einfach selber machen: Äpfel schälen und das Kerngehäuse entfernen. In kleine Würfel schneiden, mit Zitronen beträufeln etwa 15 Minuten bei niedriger Hitze in einem Topf köcheln lassen. Mit einem Pürierstab/ im Mixer pürieren. 
  • Rosinen lassen sich leichter verteilen, wenn man sie erst beim Ausbacken in den Teig gibt.

Kaiserschmarrn vegan

You may also like

Kommentieren

Rezeptbewertung




Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Diese Website verwendet Cookies, um dir das Surfen so angenehm wie möglich zu gestalten. Wenn du diese Seite weiter verwendest, gehe ich davon aus, dass dies in Ordnung für dich ist. Akzeptieren Mehr Lesen