Weihnachtsplätzchen: Vanillekipferl (rohvegan)

Vanillekipferl roh vegan gesund weihnachten plätzchen

Heute gibt’s ein Rezept für die besten und wohl einfachsten Vanillekipferl in drei leckeren Varianten: roh, gebacken & mit Schokospitzen. Der schwierigste Teil besteht darin, nicht zu viel von dem Teig zu essen. Nicht etwa, weil einem davon schlecht werden würde, nur würde dann nichts für die Kipferl übrig bleiben.

Endlich ist es wieder Zeit für Vanillekipferl! Schon als Kind waren das meine absoluten Lieblingsplätzchen zur Weihnachtzeit. Mithalten konnten da nur Zimtsterne. Ich dachte, es würde schwer werden, einen ehrwürdigen Ersatz aus natürlichen Zutaten zu schaffen, aber ich habe mich geirrt. Diese unglaublich vanillige Köstlichkeit ist besser als all das, was ich zu den Plätzchen erinnere (sorry, Mama!). Ernsthaft, ich würde nicht gegen die „echten“ tauschen wollen. Warum sollte man sich also mit all den komplizierten Rezepten für Vanillekipferl herumschlagen, wenn es so einfach und dabei auch noch so lecker sein kann?!

Dabei war es gar nicht meine Absicht, ein Rezept für Vanillekipferl zu kreieren. Es ist mehr oder weniger aus Versehen „passiert“ als ich dabei war, Energy-Bites zu machen. Normalerweise bereite ich die kleinen Kugeln – ein wunderbarer Snack für zwischendurch – aus Datteln, Mandeln, Walnüssen und Zimt oder Kakao zu. Diesmal hatte ich nur noch wenige Mandeln, dafür aber noch Cashewkerne übrig. Da ich bereits wusste, dass Cashew und Vanille eine unglaublich gute Kombination ergibt (Cashewmus + Vanillepulver = Vanillehimmel! Unbedingt probieren!), gab ich etwas Vanillepulver hinzu. Was dabei herauskam? Ein Geschmack, der mich so sehr an die Klassiker unter den Weihnachtsplätzchen erinnerte, dass ich gleich die typischen Kipferl formte und in den Ofen schob.

Vanille – die Königin der Gewürze

Zusammen mit Safran gehört Vanille zu den teuersten Gewürzen der Welt. Dies liegt vor allem an der hohen Nachfrage und dem aufwendigen Anbau mit anschließender mühsamer Weiterverarbeitung. Vanille (Vanilla) ist genau genommen eine Orchideen-Gattung und zwar die mit der einzig essbaren Frucht. Das Gewürz wird aus fermentierten Kapselfrüchten, den sogenannten Vanilleschoten, gewonnen. Dem Duft der Vanille wird übrigens auch eine aphrodisierende Wirkung nachgesagt, weshalb er in vielen Parfüms vertreten ist. Außerdem wirkt Vanille beruhigend auf uns und scheint damit das perfekte Gewürz für die meist so stressig empfundene Vorweihnachtszeit zu sein.

Die Kipferl können roh oder gebacken gegessen werden. Ich mag sie am liebsten roh, da sie dann ihr volles Vanillearoma entfalten. Doch auch gebacken schmecken sie nach etwas Abkühlung sehr gut, besonders mit den Schokospitzen. Sie sind dann eher knusprig.

Vanillekipferl roh vegan gesund weihnachten plätzchen

Vanillekipferl roh vegan gesund weihnachten plätzchen

Zubereitungszeit: 10 Min

Kochzeit: – (22-25 Min)

Insgesamt: 10 Min (35 Min)

Zutaten für ca. 17-20 Kipferl, je nach Größe

  • 50 g Cashews (1/3 cup)
  • 50 g Mandeln (1/3 cup)
  • 1 TL Vanillepulver (1/2 tsp)
  • 12 Datteln, 100 g (2/3 cup), je nachdem wie groß und klebrig
  • Optional: Kokosmehl zum Bestäuben

Zutaten für die Schokospitzen

  • 1,5 TL Kokosöl (1 tbsp)
  • 2 TL Kakaopulver (1 ½ tbsp)
  • 2 TL Ahornsirup (1 ½ tbsp)

Außerdem benötigt:

Küchenmaschine

Zubereitung

  1. Erst einmal sicher stellen, dass man satt ist.
  2. Wenn die Datteln nicht frisch und/ oder klebrig sind, zunächst zehn Minuten in heißem Wasser einweichen. Wer die Plätzchen backen mag: den Backofen auf 150°C (Ober-/ Unterhitze) vorheizen und ein Backblech mit Backpapier belegen.
  3. Nüsse in einer Küchenmaschine mahlen bis ein grobes Mehl entsteht. Vanillepulver hinzugeben und noch einmal kurz mixen. Dann die eingeweichten Datteln (ohne Wasser) hinzugeben und zu einer klebrigen Masse verarbeiten. Sollte der Teig zu klebrig sein, noch etwas Nüsse oder Nussmehl hinzugeben. Wenn er zu trocken ist, noch ein paar Datteln dazugeben (eine nach der anderen).
  4. Das unglaubliche Aroma einatmen und kurz im Vanillehimmel schweben. Dabei versuchen, nicht alles gleich zu essen.
  5. Mit den Händen etwa teelöffelgroße Bällchen entnehmen und zu den typischen Kipferln formen. Wer sie roh essen mag, kann sie jetzt entweder direkt genießen oder im Kühlschrank lagern. Wer mag, kann noch fein gesiebtes Kokosmehl für den Puderzucker-Effekt darüber streuen oder sie mit Schokospitzen verzieren (s.u.).
  6. Für knusprige Kipferl: ca. 22-25 Minuten goldbraun backen. Zur Sicherheit ab 22 Minuten regelmäßig checken, damit sie nicht verbrennen.

Schokospitzen

  1. Während die Kipferl abkühlen, die Schokolade vorbereiten. Dazu die Zutaten für die Schokospitzen in einem Wasserbad zusammenschmelzen. Die Enden der Kipferl mit der Schokolade umhüllen, zunächst auf einem Backofenrost, dann im Kühlschrank vollständig fest werden lassen und dort auch lagern, da die Schokolade bei Zimmertemperatur schmelzen könnte.

Haltbarkeitsangaben sind hier unnötig, denn sie werden innerhalb weniger Tage verputzt sein. Ganz sicher!

Vanillekipferl roh vegan gesund weihnachten plätzchen

Nebenbei bemerkt: wer meint, das Rezept wurde mit mehr Leidenschaft geschrieben als sonst, könnte Recht haben. Das liegt einfach daran, dass ich Vanille so sehr liebe wie ein Haifisch Blut liebt. Welches Gewürz noch zu meinen liebsten zählt, erfahrt Ihr in meinem letzten Rezept.

Ich hoffe, Dir gefällt das Rezept – hinterlass gerne Feedback unten in den Kommentaren! Teil Deine Kreationen auch auf meiner Facebook-Seite oder auf Instagram mit dem Hashtag #minamadefood und verlink mich gerne (@thisisminamade), damit ich es auch sehe!

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.