Weihnachtsessen: Linsenbraten mit Barbecue-Glasur

Heute gibt es keine großen Worte, da ich gleich von MEX nach MUC fliege und erstmal 12 Stunden offline sein werde. Das Rezept für den Linsenbraten muss ich aber unbedingt noch mit Euch teilen. Ich sitze gerade beim weltbesten Hotelfrühstück und schreibe diese Zeilen während ich nebenbei mit dem weltbesten Kellner, Juan, quatsche. Wenn Ihr mal hier im Hyatt sein solltet, grüßt ihn ganz lieb von mir und probiert unbedingt das tolle Frühstücksbüffet! Normalerweise frühstücke ich nicht im Hotel, aber hier lasse ich es mir eigentlich nie entgehen.
Linsenbraten vegan
Zurück zum Linsenbraten…eigentlich gibt es sowieso nicht viel dazu zu sagen und einiges findet Ihr hier schon dazu. Der vegane Linsenbraten ist die perfekte Alternative zu deftigen Feiertagsgerichten. Für die beste Konsistenz sollte er am Abend zuvor zubereitet und vor dem Essen erwärmt werden. Dadurch wird’s auch gleichzeitig weniger stressig. Ach ja, am besten mit dieser BBQ-Sauce glasieren und die einfachste vegane Bratensauce der Welt dazu servieren.
 
Buen provecho!
5 von 2 Bewertungen
lentil loaf vegan
Linsenbraten mit Barbecue-Glasur

Der vegane Linsenbraten eignet sich sehr für festliche Anlässe, wie Weihnachten oder Thanksgiving. Mit Kartoffelpüree, glasierten Möhren und veganer Bratensauce servieren.

Course: Hauptgericht
Cuisine: Amerikanisch
Author: Mina
Ingredients
  • 250 g Tellerlinsen
  • 3 EL Leinsamen, geschrotet
  • 1 mittelgroße Zwiebel, fein gewürfelt
  • 2 Knoblauchzehen, gepresst/ fein gehackt
  • 1 große Karotte, geraspelt
  • 1 Stange Sellerie, gewürfelt
  • 80 g Walnüsse
  • 100 g Haferflocken, fein
  • 2 TL Thymian
  • 2 TL Rosmarin
  • 1/2 TL Chili oder nach Geschmack
  • Salz & Pfeffer, nach Geschmack
  • 2-3 EL Petersilie, frisch oder gefroren
  • 6 EL BBQ-Sauce (optional: mehr zum Servieren)
Instructions
  1. Die Linsen nach Packungsanweisung zubereiten (normalerweise mit 750 ml Wasser aufkochen und 40-45 Minuten köcheln lassen) und zur Seite stellen. 

  2. 3 EL geschrotete Leinsamen mit 6 EL Wasser vermengen und einige Minuten quellen lassen.

  3. Zwiebeln und Knoblauch in einer Pfanne andünsten (mit etwas Öl oder Wasser). Karotte und Sellerie dazugeben und ein paar Minuten mit anbraten.

  4. Die Walnüsse in einer Pfanne (ohne Fett!) anrösten. Dann in einer Küchenmaschine grob zerkleinern (oder mit der Hand zerbrechen oder mit einem Messer grob hacken).

  5. Etwa 3/4 der gekochten Linsen mit einem Kartoffelstampfer oder einer Gabel) grob zerdrücken. Die restlichen Linsen beiseite stellen.

  6. Das angebratene Gemüse zusammen mit den Haferflocken, den aufgequollenen Leinsamen und den Kräutern & Gewürzen zu den gestampften Linsen geben und vermengen.

  7. Zum Schluss Petersilie, Walnüsse und die zur Seite gestellten Linsen unterheben. Die Mischung in eine gefettete oder mit Backpapier ausgelegte Kastenform geben und glatt streichen.

  8. Mit der BBQ-Sauce glasieren und in den vorgeheizten Ofen schieben. Bei 200° C ca. 50-60 Minuten backen.

  9. Nach dem Herausnehmen etwas abkühlen und über Nacht im Kühlschrank fest werden lassen.

  10. Vor dem Servieren den ganzen Braten 10-12 Minuten oder einzelne Scheiben etwa 5-7 Minuten im vorgeheizten Ofen erwärmen.

Ich hoffe, Dir gefällt das Rezept – hinterlass gerne Feedback unten in den Kommentaren! Teil Deine Kreationen auch auf meiner Facebook-Seite oder auf Instagram mit dem Hashtag #minamadefood und verlink mich gerne (@thisisminamade), damit ich es auch sehe!

Linsenbraten vegan

3 Comments

  1. Natalie


    sehr lecker!

  2. Marion K.


    Ich habe den Linsenbraten gestern mit Rotkohl und der Bratensauce gemacht und es hat super geklappt. Sogar meinem Mann hats sehr gut schmeckt, der ist normalerweise richtig kritisch wenn ich was veganes koche. Das wird auf jeden Fall unser Weihnachtsessen dieses Jahr. vielen Dank für das tolle Rezept! LG Marion

    • Mina

      Das freut mich sehr, liebe Marion. Ich hab’ auch die Erfahrung gemacht, dass der Braten auch “Allesessern” richtig gut schmeckt, weil er so schön herzhaft ist. Schöne Weihnachtsfeiertage und lasst es Euch schmecken! 🙂
      Lieben Gruß, Mina

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.