Veganer Stollen mit Marzipan

Um ehrlich zu sein, bin ich selbst sehr überrascht, wie unfassbar gut mein veganer Stollen mit Marzipan schmeckt. Nicht etwa, weil ich an meinen Backfähigkeiten zweifeln würde, sondern weil mein erster Weihnachtsstollen überhaupt gleich so gut geworden ist. Ob vegan oder nicht, Stollen habe ich noch nie gebacken – abgesehen davon mochte ich den gekauften nie. Vor allem dem Orangeat & Zitronat konnte ich nichts abgewinnen. Beides habe ich in diesem Rezept einfach durch den Saft und den Abrieb der Schalen frischer Zitrusfrüchte ersetzt. Damit riecht er genauso wie das Original, schmeckt aber noch viel besser. Um das Rezept für einen pflanzenbasierten Stollen zu kreieren, ersetzte ich Butter, Milch und Eier aus traditionellen Rezepten einfach mit pflanzlichen Zutaten.

veganer Stollen mit Marzipan

Zugegeben, als “gesund” würde ich auch diesen Stollen nicht bezeichnen, aber zur Weihnachtszeit sehe ich das nicht so eng. Gesünder als der traditionelle ist er allemal und das Beste: egal ob sich jemand vegan oder laktoseintolerant ernährt, diesen Stollen können alle genießen.

veganer Stollen Christstollen Marzipanstollen

Den Stollen am besten einige Tage vorher zubereiten, damit er noch schön durchziehen kann. Er schmeckt aber auch am nächsten Tag schon unfassbar gut.

Veganer Stollen mit Marzipan
Zubereitung
15 Min.
Kochen/ Backen
2 Stdn.
Gesamt
2 Stdn. 15 Min.
 

Dieser vegane Stollen kommt ganz ohne Milch, Butter oder Eier aus und ist super einfach. Das Weihnachtsgebäck schmeckt mit frischer Orange, Zitrone und Marzipan so unfassbar lecker, dass es in der Adventszeit einfach nicht fehlen darf.

Besonders gut schmeckt dieser Stollen einige Tage nach der Zubereitung, aber auch am nächsten Tag können Ungeduldige ihn schon genießen. 

Gang: Nachtisch
Küche: Deutsch
Portionen: 1 Stollen
Autor: Mina
Zutaten
  • 200 g Rosinen (alternativ: 30 g gemahlene Mandeln), über Nacht eingeweicht
  • 100 ml Pflanzenmilch (bei mir: Hafermilch) (lauwarm!)
  • 280 g Dinkelmehl (Type 630)
  • 1/2 Tütchen Hefe (3,5 g)
  • 2 gehäufte EL Rohrohrzucker/ Kokosblütenzucker (etwa 20 g)
  • 30 g gemahlene Mandeln
  • 100 g Pflanzenmargarine, weich
  • Saft & Schale 1/2 Bio Orange (bzw. unbehandelt) (etwa 30 ml)
  • Schale 1/2 Bio Zitrone (bzw. unbehandelt)
  • 1 Spritzer Zitronensaft
  • 1 EL Rum (alternativ: mehr Orangensaft)
  • 1 TL Lebkuchengewürz (s. Anmerkungen)
  • 1 Prise Salz
  • 120 g Marzipan, gekauft oder selbst gemacht (s. Anmerkungen)
  • 25 g Pflanzenmargarine zum Bepinseln
  • Puderzucker zum Bestreuen
Zubereitung
  1. Rosinen über Nacht einweichen. Alternativ: 30 Minuten köcheln lassen. Anschließend abgießen.

  2. Falls erforderlich, die Milch in einem kleinen Topf erwärmen (z.B. wenn sie aus dem Kühlschrank kommt). In einer großen Schüssel den Vorteig zubereiten. Hierzu 100 g Mehl, Hefe, Zucker und Milch vermengen und kurz beiseitestellen.

  3. In einer zweiten Schüssel restliches Mehl, gemahlene Mandeln, 100 g Margarine, Saft und Schale von Orange & Zitrone, Rum, Lebkuchengewürz und Salz vermischen. Den Teig zum Vorteig geben und mit den Knethaken eines Handrührgeräts oder mit den Händen gut durchkneten. Zum Schluss die Rosinen unterheben und nochmals kurz durchkneten. 

  4. Den Teig zugedeckt an einem warmen Ort mindestens 1 Stunde, oder solange bis er sich sichtbar vergrößert hat, gehen lassen. 

  5. Den Backofen auf 180° C (Umluft) vorheizen. 

  6. Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche nochmals durchkneten und zu einem Rechteck ausrollen.   

  7. Das Marzipan zu einer langen Wurst formen und auf den Teig legen. Stollen falten, dabei eine Seite des Hefeteigs über die Marzipanwurst und auf der anderen Seite festdrücken. 

  8. Stollen auf ein Backblech legen und zunächst 15 Minuten bei 180° C (Umluft) backen. Danach auf 160° (Umluft) runterschalten und weitere 45 Minuten backen. 

  9. Den fertigen Stollen (Stäbchenprobe) aus dem Ofen nehmen. Mit geschmolzener Margarine bestreichen und mit dem Puderzucker bestreuen.

  10. Den Stollen, nachdem er vollständig ausgekühlt ist, in einem Tuch in einer Blechdose oder fest verpackt in Alufolie einige Tage ziehen lassen. 

Anmerkungen zum Rezept
  • Statt Pflanzenmargarine kann auch Kokosöl verwendet werden.
  • Lebkuchengewürz ist mit diesem Rezept ganz leicht selbstgemacht. Statt des Lebkuchengewürzes kann auch jedes andere weihnachtliche Gewürz/ Gewürzmischung verwendet werden. 
  • Marzipan nach diesem Rezept ganz einfach selber machen. Wer das Marzipan nicht zu einer Rolle formen möchte, kann es auch in Stückchen reißen und beim Falten in den Teig kneten. 

veganer Stollen

Ich hoffe, Dir gefällt das Rezept – hinterlass gerne Feedback unten in den Kommentaren! Teil Deine Kreationen auch auf meiner Facebook-Seite oder auf Instagram mit dem Hashtag #minamadefood und verlink mich gerne (@thisisminamade), damit ich es auch sehe!

veganer Weihnachtstollen

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rezeptbewertung




*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.