Vegan grillen: Die 12 besten pflanzenbasierten Grillrezepte

Vegan grillen bedeutet nicht, dass nur Gemüsespieße auf dem Grill landen. Im Gegenteil, es gibt so viele Gerichte, die entweder gegrillt oder zu Gegrilltem unheimlich gut schmecken. Ganz egal, ob Du Dich selbst (mehr oder weniger) pflanzenbasiert ernährst, Veganer zum Grillen einlädst oder etwas zu einem Veggie-Grillabend mitbringen willst: hier sind meine 12 (+1) liebsten pflanzenbasierten Grillrezepte. Vom würzigen Burger über strahlendes Gemüse hin zu sättigenden Salaten ist für jeden etwas dabei – ob nun Fleischesser oder auch nicht.

Vegan Grillen vegetarisch Grillrezepte

Vegan grillen: Der beste Veggie-Burger

Vegan Burger Black Bean BBQ Burger

Ohne Burger geht’s beim Grillen nicht? Kein Problem! In diesem unfassbar guten veganen Burger übernehmen schwarze Bohnen einfach die Hauptrolle. Dank ihnen hat der Veggie-Burger nicht nur die richtige Struktur, sondern sättigt auch wohlig. Die Gewürzmischung und die gerösteten Nüsse sorgen darüber hinaus für eine wahre Geschmacksexplosion. Am liebsten esse ich den Bratling mit dieser unfassbar guten BBQ-Sauce und einer Avocado-Kräuter-Creme auf Salat. Der Burger kann aber natürlich auch ganz klassisch wie auf dem Foto mit einem Burger-Bun serviert werden.

Vegan grillen: Nicht ohne meine Barbecue-Sauce

Wie ich beim Burger schon geschrieben habe, brauchst Du diese BBQ-Sauce für die Bratlinge selbst (und auch als Topping). Wobei Du auch eine gekaufte Sauce nehmen kannst. An die selbstgemachte wird aber keine gekaufte je rankommen – vertrau mir! Selbst wenn Du keine Burger machen willst, solltest Du diese Sauce machen. Sie schmeckt auch richtig gut zu Salaten oder Kartoffeln.

Das perfekte Grillgemüse: Kartoffeln

Baked Potato vegan sour cream

Gesundes, leckeres Essen muss nicht kompliziert sein. Der beste Beweis dafür ist dieses simple Rezept für Ofenkartoffeln, die natürlich auch – oder gerade – auf dem Grill zubereitet werden können. Ich weiß nicht, wie’s Euch geht, aber ohne gegrillte “Ofen”kartoffel fehlt mir was beim Grillen. Die Kartoffeln wiederum wären ohne Saure Sahne für mich unvollständig…

Cashew Sour Cream

Es fasziniert mich noch immer jedes Mal, dass etwas aus so einfachen Zutaten so unfassbar gut schmecken kann. Dazu kommt, dass es so leicht und schnell gemacht ist (abgesehen vom Einweichen der Cashews, was aber ja keine Arbeit macht). Es gibt also keine Ausrede, nicht gleich ein Glas dieser Köstlichkeit zuzubereiten und für alle Gerichte der Woche im Kühlschrank aufzubewahren – vor allem jetzt zur Grillsaison. Hier gibt’s ein einfaches und zugleich so leckeres Rezept für vegane “Saure Sahne”, die Du nie mehr missen willst.

Fächerkartoffel Hasselback

Fächerkartoffeln sehen nicht nur zum Anbeißen aus, sondern schmecken auch unglaublich gut. Mit nur wenigen Zutaten und Handgriffen sind sie außerdem ganz leicht selbst gemacht. Dazu passt am besten gegrilltes Gemüse, wie Spargel oder Gemüsespieße oder aber mediterran gefüllte Tomaten (s.u.). Ich mache auch gerne einen Dip, z.B. eine einfache Avocadokräutercreme (s.u.) oder diese unwiderstehliche Cashew Sour Cream (s.o.) dazu.

Noch mehr Grillgemüse (jenseits der Gemüsespieße)

Tomaten - Pilze mit Quinoa gefüllt

Vegan grillen muss nicht spießig sein. So sehr ich Gemüsespieße auch liebe – auf Dauer ist das doch eher langweilig. Dabei gibt es so viele tolle Gerichte die sich auf dem Grill mindestens genauso gut zubereiten lassen wie im Ofen. Mediterran gefüllte Tomaten & Portobello-Pilze ergänzen die bisherigen Grillrezepte dabei perfekt. Und ja, es ist mal wieder super einfach: Die Quinoa- oder Hirsefüllung vorbereiten, Tomaten und Pilze damit füllen und in einem Gemüsepfännchen auf dem Grill oder in einer Auflaufform im Ofen grillen.

Vegan grillen: Salate dürfen auch nicht fehlen

Quinoa Tabouleh Taboulé

Tabouleh ist ein erfrischend leichter Salat aus der libanesischen Küche, der oft als Teil der Vorspeisenplatte (Mezze) gereicht wird. Ich liebe ihn als Beilage zu, naja eigentlich zu allem. Vor allem aber wohl im Sommer zum Grillen. Wie so oft gibt es auch hier verschiedene Versionen (z.B. mit oder ohne Minze, roter Zwiebel statt Frühlingszwiebel usw.). Dies ist jedenfalls meine liebste Art Tabouleh, besser gesagt Quinoa Tabouleh, zu essen. Denn traditionell wird der Salat mit Bulgur, einem Hartweizengrieß, gemacht. Mir persönlich schmeckt er mit Quinoa aber viel besser.

Ein guter Nudelsalat gehört für mich zum Sommer, so wie ich mir einen Winter ohne Suppen nicht vorstellen kann. Neben einem guten Kartoffelsalat, sollte auch ein Nudelsalat beim Grillen nicht fehlen. Die sättigenden Salate schmecken einfach immer und jedem. Als diejenige, die Fleisch noch nie sonderlich mochte, brachte ich zum Grillen schon immer den persischen (Kartoffel-) Salat Olivieh (s.u.) oder eben diesen Nudelsalat mit. Der kam immer richtig gut an und war noch weg bevor das Fleisch auch nur annähernd fertig war. Der Nudelsalat, wie ich ihn heute zubereite, unterscheidet sich einzig durch die selbst gemachte vegane Mayo. Aber keine Sorge, damit schmeckt er genauso fantastisch!

Salat Olivieh vegan potato salad

Hier ist er also, der persische Kartoffelsalat, von dem ich eben schrieb. Salat Olivieh gehört in Iran zu den beliebtesten Gerichten überhaupt. Dort wird der Salat nicht nur als solcher gegessen, sondern oft auch als Sandwichfüllung genutzt. Bei uns zu Hause war es auch eines der Gerichte, die mein Vater am liebsten machte, wenn wir irgendwo eingeladen waren. Ich fand das nicht so toll, denn ich war für das Kartoffelpellen verantwortlich…Allerdings hat sich das immer gelohnt, weil der Salat bei jeder Feier und jedem Grillabend unheimlich gut ankam.

Reissalat rice salad

Eine schöne Alternative zu Nudel- und Kartoffelsalat: der Reissalat. Der schmeckt aber nicht nur als Beilage, sondern auch wunderbar für sich. Während der Reis sättigt, macht das Gemüse ihn knackig und frisch. Ich finde ihn so lecker, dass es mir schwer fällt aufzuhören, wenn ich eigentlich längst satt bin…

Dips / Aufstriche

Auch das Kräuterbutter Baguette darf beim Grillen einfach nicht fehlen. Letztendlich ist es doch genau das, woran wir uns klammern während wir geduldig auf den weltbesten Veggie-Burger, der noch auf dem Grill brutzelt, warten. Wer sich pflanzenbasiert ernährt, muss auf das Kräuter”butter” Baguette nicht verzichten. Schließlich kann die Butter einfach mit Pflanzenmargarine ausgetauscht werden! Die kommt bei mir zwar nicht jeden Tag auf den Tisch (eher selten bis gar nicht), aber wie gesagt, zum Grillen gehört das für mich einfach dazu. Relativ häufig mach ich mir hingegen die Avocadokräuter”butter”, die genauso schnell zubereitet, unglaublich lecker und dazu auch noch nährstoffreicher ist. Außerdem ist die Avocadocreme einfach mal eine erfrischende Abwechslung zur mexikanischen Guacamole…

 

Guacamole

…aber Guacamole geht einfach immer! Diese Version ist authentisch mexikanisch, wobei einzelne Zutaten nach Belieben ausgetauscht, weggelassen oder hinzugefügt werden können (z.B. Jalapeño, Chili, Knoblauch etc.). (Wer Koriander gar nicht mag, kann auch glatte Petersilie verwenden. )

Bonus: Obstsalat mit Melonen-Minz-Dressing

Fruit Salad Obstsalat

Ob nun Kinder beim Grillen dabei sind oder Du einfach eine Vorliebe für Süßes hast, aber nicht noch einen schweren Nachtisch willst: Dieser sommerliche Obstsalat mit Melonen-Minz-Dressing ist natürlich süß und erfrischend leicht zugleich. Er lässt sich auch wunderbar vorbereiten und bis zum Servieren im Kühlschrank ziehen lassen.

Vegan Grillen muss weder kompliziert noch einfallslos sein. Dabei waren dies nur ein paar Ideen! Ich lass mich selbst immer wieder gerne inspirieren, hinterlass unten also gerne einen Kommentar mit Deinen liebsten pflanzenbasierten Grillgerichten! 🙂

Ich hoffe, Dir gefallen die Rezepte – hinterlass gerne Feedback unten in den Kommentaren! Teil ein Foto Deiner Kreationen auch auf meiner Facebook-Seite oder auf Instagram mit dem Hashtag #minamadefood und verlink mich gerne (@thisisminamade), damit ich es auch sehe!

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.