Schneller Gemüse-Hirse-Auflauf mit veganem Parmesan

Zugegeben, bei “Gemüse-Hirse-Auflauf” denkt man wohl eher nicht “lecker, das muss ich sofort haben”. Wer sich von dem Namen jedoch nicht abschrecken lässt, wird nicht enttäuscht. Dieser Auflauf ist nicht nur schmackhafter als er sich anhört, sondern auch mit wenig Aufwand schnell gemacht und versorgt uns mit wichtigen Nährstoffen.

Gemüse Hirse Auflauf vegan Seidentofu

Erbsen und Möhren sind nun nicht jedermanns Sache, aber auch das ist kein Problem. Tausch das Gemüse einfach mit den Sorten aus, die du am liebsten magst. Wie wär’s zum Beispiel mit einem mediterranen Auflauf, inspiriert von diesem Quinoa-Salat, mit Zucchini, Paprika, Pinienkernen und Minze? Der Fantasie sind hier keine Grenzen gesetzt. Absolut unverzichtbar ist bei diesem Auflauf allerdings der Seidentofu, der die Eier, die in einem solchen Auflauf normalerweise zum Binden verwendet werden, ersetzt. Seidentofu hatte zuletzt schon einen Auftritt bei meinem Rezept für diese unfassbar leckere Crème Brûlée, denn ähnlich wie Eier stockt Tofu beim Backen/ Erhitzen – er ist also der perfekte Ersatz, der auch noch für gesunde Proteine sorgt.

Gemüse Hirse Auflauf Seidentofu vegan

Getoppt wird der Auflauf mit (oder auch durch) den veganen Parmesan. Der schmilzt zwar nicht wie der Käse, sorgt aber auch für diesen nussig-salzigen Geschmack wie es sonst nur Parmesan tut (der übrigens streng genommen nicht mal vegetarisch ist, da er mit Kälberlab hergestellt wird – wusste ich bis vor kurzem auch nicht).

Mir schmeckt der Auflauf am besten pur oder aber mit dieser Avocadokräutercreme.

5 von 1 Bewertung
Gemüse Hirse Auflauf vegan Seidentofu
Schneller Gemüse-Hirse-Auflauf mit veganem Parmesan
Prep Time
5 Min.
Cook Time
25 Min.
Total Time
30 Min.
 

Dieser vegane Gemüse-Hirse-Auflauf schmeckt besser als sein Name vermuten lässt. Das Gemüse ist variabel austauschbar. Nur Seidentofu ist bei diesem Rezept unverzichtbar, denn der hält den Auflauf schön zusammen.

Course: Hauptgericht
Cuisine: Deutsch
Servings: 4
Author: Mina
Ingredients
  • 1-2 Schalotten, fein gewürfelt
  • 2 große Möhren, klein gewürfelt
  • 200 Hirse
  • 300 g Erbsen (TK)
  • 250 ml Gemüsebrühe
  • 2 TL Rosmarin, getrocknet
  • 2 TL Thymian, getrocknet
  • 200 g Seidentofu
  • Salz & Pfeffer nach Geschmack
  • Chili, Paprika, Kurkuma (optional)
  • "Parmesan" (optional)
Nuss-Parmesan
  • 150 g Cashews / Mandeln / Paranüsse
  • 25 g Hefeflocken
  • 1/2 TL Salz
  • 1 Messerspitze Knoblauchpulver (optional)
Instructions
  1. Schalotten in etwas Bratöl bei mittlerer Hitze in einem großen Topf anschwitzen. Möhren dazugeben und einige Minuten dünsten.

  2. Die Hirse gut unter kaltem Wasser abspülen und in einem Sieb abtropfen lassen. Zusammen mit den gefrorenen Erbsen, den Kräutern und der Gemüsebrühe zu den Möhren geben. Alles aufkochen und zugedeckt 10 Minuten bei geringer Hitze köcheln lassen. 

  3. Backofen auf 200 °C vorheizen. 

    Topf vom Herd nehmen, den Seidentofu unterheben und die Mischung kräftig mit Salz & Pfeffer würzen. In eine Auflaufform füllen und etwa 15 Minuten backen. 

  4. Für den Parmesan alle Zutaten in einem Mixer zu feinem "Mehl" vermahlen.

    Parmesan und nach Belieben weitere Gewürze wie Chili, Paprika usw. über den gebackenen Auflauf streuen und warm servieren. 

Ich hoffe, Dir gefällt das Rezept – hinterlass gerne Feedback unten in den Kommentaren! Teil Deine Kreationen auch auf meiner Facebook-Seite oder auf Instagram mit dem Hashtag #minamadefood und verlink mich gerne (@thisisminamade), damit ich es auch sehe!

Hirse Auflauf vegan

One Comment

  1. Nina Baumann

    5 stars
    Ich habe heute das Rezept gemacht, allerdings mit gefrorenen Kürbis und eine ganze Packung Seidentofu, 400g den Käse habe ich ganz weggelassen ich fand es so so so lecker!
    Vielen Dank für das Rezept!!

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Recipe Rating




*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.