Schmeckt nach Bayern (oder Österreich): Apfelstrudel mit Vanillesauce

Beim Apfelstrudel handelt es sich wie beim Kaiserschmarrn um einen Klassiker der österreichischen Küche, der auch in der bayrischen nicht mehr wegzudenken ist und in unserer Wiesn-Woche auf dem Blog nicht fehlen darf. Am besten schmeckt er mir mit warmer Vanillesauce, die auch super schnell und einfach zubereitet ist. Wer den Apfelstrudel lieber warm isst, könnte in alternativ auch mit Vanilleeis genießen.

Apfelstrudel vegan Vanillesauce Apple Strudel

Der Strudelteig sollte so dünn sein, dass man darunter eine Zeitung lesen könnte. Zugegeben, das erfordert etwas Übung – auch bei mir wurde der erste Strudelteig nicht perfekt. Alternativ kannst du auch einfach einen fertigen Strudelteig, Filoteig oder sogar Blätterteig verwenden.

Die Füllung kannst du auch nach Belieben variieren. Wenn du Rosinen, die für mich unbedingt dazugehören, nicht magst, lass sie einfach weg! Du kannst den Strudel auch mit anderem Obst oder sogar herzhaft füllen- deiner Fantasie sind hier keine Grenzen gesetzt.

Apfelstrudel vegan Vanillesauce Apple Strudel

Apfelstrudel mit Vanillesauce
Prep Time
15 Min.
Cook Time
40 Min.
Total Time
55 Min.
 
Course: Nachtisch
Cuisine: Bayerisch, Österreichisch
Author: Mina
Ingredients
Für den Strudelteig
  • 170 g Mehl (bei mir: Dinkel Typ 630)
  • 1 Prise Salz
  • 70 ml Wasser, lauwarm
  • 2 EL Rapsöl (oder anderes Pflanzenöl)
  • 1 TL Apfelessig
Für die Füllung
  • 50 g Rosinen (optional)
  • 1 1/2 EL Rum (alternativ: Orangen- oder Apfelsaft) (optional)
  • 1 unbehandelte Bio-Zitrone (Saft und Abrieb)
  • 700 g Äpfel
  • 75 g Walnüsse (alternativ Mandeln oder bereits gemahlenen Mandeln)
  • 50 g gehobelte Mandeln oder andere Nüsse
  • 1/2 - 1 TL Zimt
  • 2 EL Zucker (z.B. Rohrohr- oder Kokosblütenzucker) (optional)
  • 40 g Margarine
  • Puderzucker zum Bestreuen (optional)
Vanillesauce
  • 200 ml Pflanzenmilch (bei mir: Hafer)
  • 200 ml Hafersahne (oder Sojasahne/ Soja Cuisine)
  • 12 g Stärke
  • 1/2 Vanilleschote, ausgekratzt
  • 10 g Zucker (bei mir: Kokosblütenzucker, daher so dunkel)
Instructions
Strudelteig
  1. Mehl mit Salz in einer Schüssel vermengen. Wasser, Öl und Apfelessig hinzufügen und mit den Knethaken eines Handmixers/ einer Küchenmaschine oder mit den Händen gut verkneten. 

  2. Sobald der Teig geschmeidig ist, zu einer Kugel formen und in eine eingeölte Schüssel legen. Mit etwas Öl einreiben (dadurch wird der Teig geschmeidig und lässt sich besser ziehen) und 1 Stunde in den Kühlschrank stellen. 

Füllung vorbereiten
  1. Rosinen mit Rum, Zitronensaft und -abrieb in einer Schüssel vermengen und mindestens 30 Min. marinieren. 

  2. Äpfel entkernen und vierteln. Die Viertel nochmals halbieren und in dünne Scheiben schneiden. Walnüsse in einem Mixer fein mahlen und mit den Äpfeln, Mandeln und Zimt zu den Rosinen geben. Alles gut vermischen, probieren und ggf. mit etwas Zucker süßen oder nachwürzen. 

Strudelteig ausziehen
  1. Ein großes Geschirrtuch auf dem Küchentisch ausbreiten und mit Mehl bestreuen. Mit einem Nudelholz rechteckig ausrollen. Dann mit den vorsichtig mit beiden Händen unter den Teig fassen und mit den Handrücken  (nicht mit den Fingerkuppen und Nägeln!) weiter von innen nach außen ausziehen. 

  2. Sollte er an einer Stelle schon zu dünn sein und zu reißen drohen, den Strudelteig zurück aufs Tuch legen und vorsichtig weiter ziehen. Dicke Ränder ggf. abschneiden. 

Strudelteig füllen
  1. Die Margarine schmelzen und den Backofen auf 180° C (Umluft) vorheizen.

  2. Den Strudelteig mit geschmolzener Margarine bestreichen. Die Füllung auf die untere Hälfte des Teiges mit ca. 2-3 cm Abstand zum Rand verteilen. 

    Die Enden rechts und links einschlagen, damit beim Rollen nichts rausrutscht. Mithilfe des Tuchs den Strudel vorsichtig einrollen. Nach Belieben jede Schicht des Teigs vor dem weiteren Einrollen mit Margarine bestreichen.

  3. Strudel vorsichtig mithilfe des Tuchs auf das Backblech rollen oder heben. Mit der restlichen Margarine bestreichen und 40-45 backen. 

Vanillesauce
  1. Milch und Sahne in einem Topf zum Kochen bringen. 

    Stärke, Vanillemark und Zucker mit ca. 6 EL der (noch kalten) Milch-Sahe-Mischen verquirlen. 

  2. Sobald die Milch kocht, vom Herd nehmen und die Stärke-Mischung unterrühren. Zurück auf den Herd stellen und solange rühren bis die Masse zur gewünschten Konsistenz eindickt. 

    Noch warm zum Apfelstrudel servieren.

Servieren
  1. Den Strudel mit Puderzucker bestäuben und in einzelne Portionen schneiden. Mit warmer Vanillesauce oder Vanilleeis servieren. 

Recipe Notes
  • Je nach Typ und Frische des Mehls kann der Flüssigkeitsbedarf variieren. 
  • Der Strudelteig sollte so dünn sein, dass man eine darunter liegende Zeitung lesen könnte.

Ich hoffe, Dir gefällt das Rezept – hinterlass gerne Feedback unten in den Kommentaren! Teil Deine Kreationen auch auf meiner Facebook-Seite oder auf Instagram mit dem Hashtag #minamadefood und verlink mich gerne (@thisisminamade), damit ich es auch sehe!

Apfelstrudel vegan Vanillesauce Apple Strudel

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.