Veganes Eis am Stiel mit Schokoladen-Überzug (aka Magnum) selber machen

Magnum dunkel Karamell

Oh, Eis am Stiel! Bei uns gab es keinen Freibadbesuch ohne Eis am Stiel oder die – zu der Zeit sehr beliebten – “Solero Shots”. Kennt die noch jemand? Wenn es Eis am Stiel gab, dann wurde es bei mir jedenfalls immer das weiße Magnum. Wär hätte das auch gedacht bei meiner ausgeprägten Liebe zur weißen Schokolade!

Es soll ja Leute geben, die statt des weißen Magnums eher die anderen Sorten favorisieren. Für mich schwer nachzuvollziehen, aber darum geht’s ja auch nicht. Ich hab’ trotzdem die wohl beliebtesten Magnum-Sorten nachgestellt (und mich dabei auch ein kleines bisschen in sie verliebt). Aber zunächst mal zum Inhalt, der ja bei allen Sorten gleich ist. Wobei es auch da zwei Varianten gibt….

Als die einfachste Methode pflanzenbasiertes Eis herzustellen, hat sich in der veganen Szene die Nicecream etabliert. Auch wenn ich das schon vor inzwischen einigen Jahren für mich entdeckt habe, finde ich es nach wie vor faszinierend. Ich meine: gefrorene Bananen in einem Mixer pürieren und fertig ist das (Soft)Eis!

Als ich mal Lust auf Eis am Stiel bekam, machte ich Nicecream und füllte sie in eine Eis-Form. “Nur Kokos und Banane? Das wird doch nichts! Also, das kann ich mir wirklich nicht vorstellen!” O-Ton meines Vaters, bis er ein Eis aus dem Tiefkühlfach nahm und probierte. Nachdem er das aufgegessen hatte, nahm er direkt ein zweites aus dem Gefrierschrank und konnte nicht fassen, wie gut das schmeckte. Wohl bemerkt sprechen wir hier tatsächlich nur von der Füllung ohne Schokoladen-Überzug, ja sogar ohne Vanille. Ich sollte ihm bei Gelegenheit wohl mal diese Weiterentwicklung hier präsentieren – es würde ihn von den Socken hauen! Denn inzwischen probierte ich auch eine andere Variante. Eine, bei der Cashews die Hauptrolle einnehmen – so wie es oft auch bei veganen Eismanufakturen ist. Hört sich vielleicht komisch an, ist aber in diesem Fall sogar eher zu empfehlen, weil das Eis noch mit Schokolade überzogen wird.

Magnum vegan Eis am Stiel

Die weiße Schokolade kannst Du nach diesem Rezept ganz einfach selber machen. Oder Du nimmst fertige vegane weiße Schokolade. Diese hier ist meine liebste.

Dasselbe gilt für die dunkle Schokolade. Entweder selber machen oder dunkle Kuvertüre kaufen, z.B. diese hier.

Magnum dunkle Schokolade vegan
Die “Dunklen”, oben: dunkle Schokolade, Karamell & Mandelsplitter, unten: dunkle Schokolade & Karamell

Für das Rezept benötigst Du auch eine Form für Eis am Stiel. Ich liebe diese Silikonform, weil sich das gefrorene Eis ganz leicht lösen lässt. Du kannst aber auch einfach eine Eiswürfelform oder sogar Pappbecher mit der Creme füllen und einfrieren. Dann solltest Du die Holzstiele am besten nach ein paar Stunden im Gefrierfach in das Eis stecken (bevor es tiefgefroren ist).

5 von 1 Bewertung
Vegan Magnum caramel ice lollies
Veganes Eis am Stiel mit Schokoladen-Überzug (aka Magnum) selber machen
Prep Time
5 Stdn.
Cook Time
10 Min.
Total Time
5 Stdn. 10 Min.
 

Dieses Eis am Stiel erinnert sehr an Magnum. Mit diesem Rezept kannst Du die beliebtesten Sorten ganz leicht nachmachen. 

Course: Nachtisch
Servings: 4 Eis
Author: Mina
Ingredients
Für das Eis
Variante 1: Bananeneis
  • 2 kleine Bananen, gefroren
  • 100 ml Kokoscreme oder Kokosmilch
  • 1/2 TL Vanillepulver (oder 1/2 Vanilleschote ausgekratzt)
  • 2-3 TL Ahornsirup o.ä. (optional, nach Bedarf)
Variante 2: Casheweis (empfohlen)
  • 70 g Cashews (ungeröstet, ungesalzen), eingeweicht
  • 120 ml Kokoscreme oder Kokosmilch
  • 1-2 EL Ahornsirup o.ä.
  • 1/2 TL Vanillepulver (oder 1/2 Vanilleschote ausgekratzt)
Für die Karamellschicht
  • 100 g Datteln, entsteint
  • 1 EL Mandelmus
  • 1 Prise Salz
Dunkle Schokolade (alternativ: fertige Kuvertüre)
  • 50 g Kakaobutter
  • 10 g Kakaopulver
  • 15-25 g Ahornsirup
  • 1 Prise Vanille (optional, aber empfohlen)
Weiße Schokolade (alternativ: fertige Kuvertüre)
  • 50 g Kakaobutter
  • 50 g Cashewmus
  • 25 g Ahornsirup
  • 1/2 Bourbon-Vanilleschote (oder 1/2 TL Vanillepulver) ausgekratzt
Noch mehr Topping-Ideen
  • essbare Blüten
  • Mandelsplitter
  • Kokosraspel
Instructions
  1. Eis-Variante 1: Bananen, Kokosmilch und Vanille in einem Mixer pürieren. Wem das nicht süß genug ist, kann noch mit etwas Ahornsirup oder Ähnlichem nachsüßen. 

    Die Bananen-Kokos-Creme in die Formen füllen (nur 3/4, um Platz für die Karamellschicht zu lassen), Stäbchen platzieren und im Tiefkühlfach gefrieren lassen.

  2. Eis-Variante 2: Cashews abgießen und mit den übrigen Zutaten in einem Mixer mixen. 

    Die Cashew-Kokos-Creme in die Formen füllen (nur 3/4, um Platz für die Karamellschicht zu lassen), Stäbchen platzieren und im Tiefkühlfach gefrieren lassen.

  3. Karamellschicht: Datteln, Mandelmus und Salz in einem Mixer / Küchenmaschine pürieren. Sollte die Masse zu fest sein bzw. sich nicht leicht pürieren lassen, noch etwas Wasser dazugeben.

    Die Eisformen nach etwa 2 Stunden (das Eis sollte bereits fest, aber noch nicht tiefgefroren sein) mit dem Karamell auffüllen und das Eis für weitere 3 Stunden gefrieren lassen. 

  4. Für die selbstgemachte dunkle oder weiße Schokoladenglasur sämtliche Zutaten in einem Wasserbad zusammenschmelzen. Alternativ Kuvertüre im Wasserbad schmelzen.

    Das Eis aus der Form lösen und mit der Schokoglasur überziehen. Sofort mit Toppings garnieren, da die Schokolade sehr schnell fest wird. Die Mandelsplitter am besten in die geschmolzene Schokolade mischen und dann das Eis damit überziehen.

Recipe Notes
  • Bananen, sobald sie sehr reif sind (je reifer, desto süßer), in Stücke schneiden und mindestens 4 Stunden einfrieren. Ich habe normalerweise immer ein paar gefrorenen Bananen im Gefrierschrank.
  • Cashews einige Stunden vorher einweichen
  • Datteln vorher einweichen, wenn sie nicht weich sind
  • Das ganze Rezept für die weiße Schokolade gibt's hier
  • Sollte etwas von der Schokolade übrig bleiben, einfach in Formen gießen und im Kühlschrank aushärten lassen. Alternativ im Kühlschrank lagern und bei Bedarf erneut im Wasserbad schmelzen.

Welche Magnum-Sorte war oder ist Deine liebste? Schreib es gerne unten in die Kommentare – ich bin gespannt, ob es noch mehr weiße Magnum-Fans gibt!

Ich hoffe, Dir gefällt das Rezept – hinterlass gerne Feedback unten in den Kommentaren! Teil Deine Kreationen auch auf meiner Facebook-Seite oder auf Instagram mit dem Hashtag #minamadefood und verlink mich gerne (@thisisminamade), damit ich es auch sehe!

One Comment

  1. Jessica

    5 stars
    danke danke danke!! ich hab das Casheweis mit weißer ichoc Schokolade gemacht und es schmeckt sooo gut! Nächstes mal mache ich es mit Mandeln 🙂

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.