Gefüllte russische Kartoffeln | perfektes Fingerfood für Ostern

So werden gekochte Kartoffeln zum Hingucker. “Russische Kartoffeln” sehen nicht nur hübsch aus und schmecken unheimlich gut, sondern lassen sich als Fingerfood auf jeder Party servieren – nicht nur zum Osterbrunch.

Deviled Potatoes Russische Kartoffeln Eier vegan

Inspiriert ist das Rezept offensichtlich von “russischen Eiern”, die bei hierzulande ja vor allem zu Ostern gerne serviert werden. Dazu werden hart gekochte Eier halbiert und üblicherweise mit einem Mix aus Eigelb, Mayonnaise und Senf gefüllt. Diese vegane Version alias russische Kartoffeln ist sehr viel gesünder, schmeckt aber gleichzeitig genauso sündhaft gut. Die Cashews machen die Füllung so schön cremig und komplementieren die gekochten Kartoffeln damit perfekt.

Deviled eggs vegan Potatoes Russische Kartoffeln Eier vegan

Gefüllte russische Kartoffeln
Prep Time
10 Min.
Cook Time
20 Min.
Total Time
30 Min.
 

Diese vegane Version von russischen Eiern alias russische Kartoffeln ist gesünder als das Original, schmeckt aber genauso sündhaft gut. Die Cashews machen die Füllung so cremig und komplementieren die Kartoffeln perfekt. Die Kartoffeln eignen sich besonders gut als Vorspeise oder Fingerfood - nicht nur zu Ostern. 

Course: Vorspeise
Cuisine: Russisch
Servings: 20 gefüllte Kartoffelhälften
Author: Mina
Ingredients
  • 10-12 kleine Kartoffeln (z.B. Drillinge) (ca. 800 g)
  • 120 g Cashews, mind. 1 Stunde eingeweicht
  • 180 ml Gemüsebrühe (oder Wasser)
  • 1 EL Olivenöl (optional)
  • 2 TL Zitronensaft
  • 1/2 TL Kurkuma
  • 1/2 TL Salz
  • 1 Prise schwarzer Pfeffer
  • 1 Prise Kala Namak Salz (optional) (optional, s. Anmerkungen)
  • Paprikapulver (zum Servieren, optional)
  • frischer Schnittlauch (zum Servieren, optional)
Instructions
  1. Kartoffeln gut putzen, der Länge nach halbieren und in den Dampfeinsatz eines Topfes legen und 20-30 Minuten dünsten. Alternativ mit etwas Olivenöl bepinselt im Ofen garen (ca. 30 Minuten).


  2. In der Zwischenzeit die Füllung zubereiten: 

    Cashews abgießen und zusammen mit allen anderen Zutaten bis auf Paprika und Schnittlauch in einem Mixer geben. Zu einer geschmeidigen Masse mixen. 

  3. Sobald die Kartoffeln weich sind, herausnehmen und etwas abkühlen lassen. Kartoffeln noch warm aushöhlen, dabei einen Rand stehen lassen. 

  4. Das Kartoffelinnere mit einer Gabel pürieren und mit der Cashewcreme vermengen. Etwa 30 Minuten in den Kühlschrank stellen.

    Die Füllung in einen Spritzbeutel (oder Gefrierbeutel) geben und die Kartoffeln füllen. Mit Paprikapulver und Schnittlauch bestreuen. Die Kartoffeln bis kurz vorm Servieren im Kühlschrank lagern. Am besten schmecken sie bei Zimmertemperatur.

Recipe Notes
  • Wenn es nach Eiern schmecken soll, kannst du eine Prise schwarzes Salz (Kala Namak) dazugeben. Das riecht und schmeckt schwefelig und erinnert dadurch sehr an gekochte Eier.

Ich hoffe, Dir gefällt das Rezept – hinterlass gerne Feedback unten in den Kommentaren! Teil Deine Kreationen auch auf meiner Facebook-Seite oder auf Instagram mit dem Hashtag #minamadefood und verlink mich gerne (@thisisminamade), damit ich es auch sehe!

Deviled Potatoes Russische Eier Kartoffeln vegan

 

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.