Einfache vegane Kartoffelpuffer | Reiberdatschi

von Mina
Kartoffelpuffer Reiberdatschi vegan potato fritters

Mit diesem einfachen Grundrezept für vegane Kartoffelpuffer / Reiberdatschi, oder wie auch immer du sie nennen magst, kannst du die Hausmannskost ganz nach deinem Geschmack zubereiten.

Kartoffelpuffer Reiberdatschi vegan potato fritters

Ich esse Kartoffelpuffer am liebsten mit Apfelmark und lasse dann die Zwiebel raus (ist aber Geschmackssache). Wenn es aber mal herzhaft sein soll, gebe ich gerne noch ein paar Gewürze oder Kräuter dazu und genieße sie mit etwas Kräuter-Sojajoghurt.

Neben Kartoffeln kannst du auch Zucchini oder Kürbis reiben und anbraten. Ich musste vor meiner Abreise noch eine Zucchini verbrauchen, weshalb ich sie kurzerhand unter die geriebenen Kartoffeln mischte.

Vegane Kartoffelpuffer / Reiberdatschi
Zubereitung
10 Min.
Kochen/ Backen
20 Min.
Gesamt
30 Min.
 

Mit diesem Grundrezept für vegane Kartoffelpuffer gelingen dir die Reibekuchen mit wenigen Zutaten schnell & einfach. Ob süß oder herzhaft – mit Gewürzen kannst du sie ganz einfach deinem Geschmack anpassen. 

Gang: Hauptgericht
Küche: Deutsch
Keyword: Kartoffeln
Portionen: 2
Autor: Mina
Zutaten
  • 600 g Kartoffeln
  • 200 g anderes Gemüse wie Zucchini, Kürbis, Möhren… (optional)
  • 1 Zwiebel (optional)
  • 3-4 EL Bratöl
  • 1 Prise Salz
  • Kräuter & Gewürze nach Geschmack (optional)
Zum Servieren: süß
  • Apfelmark (s. Anmerkungen)
Zum Servieren: herzhaft
  • 1 Becher Sojajoghurt
  • 1 Handvoll Kräuter (Petersilie, Schnittlauch…)
  • 1 Knoblauchzehe, gepresst (optional)
Zubereitung
  1. Kartoffeln sowie anderes Gemüse und Zwiebel (falls verwendet) reiben. Auf ein sauberes Geschirrtuch geben, mit etwas Salz bestreuen und kurz Wasser ziehen lassen. 

  2. Bratöl in einer Pfanne erhitzen. 

  3. Die Kartoffelmasse im Küchentuch auswringen. Nach Belieben in einer großen Schüssel mit weiteren Gewürzen und/ oder Kräutern mischen.

  4. Eine Handvoll Puffermasse in die Pfanne geben. Mit einem Pfannenwender andrücken. Von beiden Seiten goldbraun ausbacken. Fertige Kartoffelpuffer auf ein Küchenpapier legen und überschüssiges Fett aufsaugen lassen. 

  5. Warm mit Apfelmark oder Kräuterjoghurt servieren.

Anmerkungen zum Rezept
  • Gesünder als Apfelmus (mit Zucker) ist Apfelmark, das wirklich nur aus Äpfeln besteht. Apfelmark kannst du auch leicht selber zubereiten, indem du (geschälte) Äpfel weich kochst und anschließend pürierst. 

Ich hoffe, dir gefällt das Rezept – hinterlass gerne Feedback unten in den Kommentaren! Teil deine Kreationen auch auf meiner Facebook-Seite oder auf Instagram mit dem Hashtag #minamadefood und verlink mich gerne (@minamadefood), damit ich es auch sehe!

You may also like

Kommentieren

Rezeptbewertung




Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Diese Website verwendet Cookies, um dir das Surfen so angenehm wie möglich zu gestalten. Wenn du diese Seite weiter verwendest, gehe ich davon aus, dass dies in Ordnung für dich ist. Akzeptieren Mehr Lesen