Cremiges Kartoffelpüree | vegan

Kartoffelpüree Kartoffelbrei vegan
Dieses Kartoffelpüree kommt ganze ohne Milch oder Butter aus, ist aber mindestens genauso cremig. Die Geheimzutat: Cashewkerne. Die Werten das Püree auch noch mit Proteinen auf. Einen großen Unterschied macht hier auch der frische Abrieb einer Muskatnuss, was für ein volles Aroma am besten direkt vor dem Servieren dazugegeben werden sollte.

Zutaten

  • 1 kg Kartoffeln, mehlig
  • 100 g Cashewkerne
  • 1 Muskatnuss
  • Salz & Pfeffer, nach Geschmack
  • Optional: 1 EL Kokosöl
  • Petersilie zum Garnieren

Zubereitung

  1. Die Kartoffeln schälen und in kleine Würfel schneiden. Mit Wasser in einen Topf geben, so dass die Kartoffelwürfel gut bedeckt sind und zum Kochen bringen. Bei mittlerer Hitze etwa 15-20 Minuten gar kochen.
  2. In der Zwischenzeit die Cashewcreme zubereiten. Dazu die Cashewkerne mit 150 ml Wasser in einen Mixer geben und zu einer Creme pürieren. Falls nötig, etwas mehr Wasser dazugeben bis eine sahnige Konsistenz entsteht. Mit Muskatnuss, Salz & Pfeffer würzen und noch einmal durchmixen.
  3. Sobald die Kartoffeln weich sind, nur etwas von dem Wasser abgießen und mit einem Kartoffelstampfer zerdrücken.
  4. Die Cashewcreme dazugeben und wenn gewünscht jetzt auch das Kokosöl untermischen.
  5. Mit Petersilie und noch etwas frisch geriebener Muskatnuss garnieren und als Beilage z.B. zu diesem Linsenbraten servieren oder einfach so genießen.

 Kartoffelpüree Kartoffelbrei vegan

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.