Adventsbrunch – die besten veganen Rezepte und Tipps

Adventszeit ist – neben dem hektischen Trubel – auch Zeit für Gemütlichkeit. Bei einem Adventsbrunch kannst du mit deinen Liebsten lange zusammensitzen und dabei ausgiebig essen – gibt es etwas besseres?

Adventsbrunch vegan Rezepte Ideen vegane Gäste Besuch Weihnachten

In diesem Beitrag findest du jede Menge Inspiration und Rezepte, die du bei einem veganen Adventsbrunch auftischen kannst. Wenn du keinen rein veganen Brunch ausrichten möchtest, findest du hier die ein oder andere Kleinigkeit, die du veganen Gästen ohne viel Aufwand servieren kannst. Noch mehr Tipps findest du in dem Beitrag “Hilfe, ein Veganer kommt zu Besuch“. Mittlerweile gibt es viele vegane Fertigprodukte wie Hummus oder auch vegane Käse- oder Wurstalternativen zu kaufen. Aber auch Marmeladen werden normalerweise nur aus Früchten, Zucker und Pektin, also ohne tierische Zutaten, hergestellt.

Klassiker am Frühstückstisch

Inzwischen gibt es viele Produkte, die klassischerweise auf dem Frühstückstisch landen, als vegane Variante. Du kannst Marmelade und Schokoaufstrich aber auch ganz leicht selbermachen. Auch Granola, Bircher Müsli und sogar Joghurt lassen sich wunderbar schon Tage vorher zubereiten.

Weihnachtsgebäck zum Adventsbrunch

Bei einem Adventsbrunch darf Weihnachtsgebäck wie Lebkuchen, Spekulatius, Zimtsterne oder Vanillekipferl nicht fehlen. Du hast keine Zeit oder Lust zu backen? Kein Problem, denn vieles ist mittlerweile auch vegan erhältlich. Eine gute Auflistung veganer Weihnachtsleckereien aus dem Supermarkt findest du hier.

veganer Stollen Christstollen Marzipanstollen Adventsbrunch
Ein Weihnachtsstollen darf beim Adventsbrunch natürlich auch nicht fehlen.

Süßes zum veganen Adventsbrunch

Kleinigkeiten wie Energy Balls aus Datteln und Nüssen sind im Handumdrehen gemacht. Wer es noch einfacher mag, kann Datteln mit Pistazien füllen. Etwas aufwendiger ist der süße Hirse-Auflauf, das Bananenbrot oder die Mini-Obstkuchen. Wer auch Nicht-Veganer überzeugen will, sollte diese Nussecken auftischen.

Salate – alles andere als langweilig

Wie wäre es statt langweiligem Blattsalat mit einem mediterranen Quinoa-Salat, einem Kichererbsensalat, der an Thunfisch erinnert (auf gute Art und Weise) oder einem frischen Radieschensalat. In dieser Aufzählung dürfen Nudel– und Kartoffelsalat natürlich nicht fehlen. Die süße Variante stellt (klar!) der Obstsalat dar, den du am besten so frisch wie möglich zubereitest.

Für noch mehr Abwechslung, könntest du auch Salat in Form von Sommerrollen anbieten.

Herzhaftes zum veganen Brunch

Bei einem Brunch, der ja ein Mix aus Frühstück und Mittagessen ist, darf herzhaftes Essen natürlich nicht fehlen. Antipasti, Hummus, Kräuter”butter” und Bruschetta – klassisch mit Tomaten oder mit Kürbiskernpesto – lassen sich gut vorbereiten.

Wer warme herzhafte Speisen anbieten möchte, sollte sich die folgenden Rezepte genauer ansehen: Gemüse-Hirse-Auflauf, Gefüllte Tomaten und Pilze, Russische Kartoffeln, Quiche und Tofu Scramble. Eintöpfe und Suppen lassen sich auch leicht vorbereiten und während des Brunches schnell erwärmen.

Getränke zum veganen Adventsbrunch

Neben Kaffee und Tee, gehört für viele ein frischgepresster Orangensaft einfach zu einem guten Brunch. Ein grüner Smoothie oder dieser Erdbeer-Shake sorgen für die extra Portion Vitamine. Die Weihnachtsmarkt-Klassiker Glühwein und Kinderpunsch passen auch wunderbar zum Adventsbrunch.

Ich hoffe, Dir gefallen die das Rezepte – hinterlass gerne Feedback unten in den Kommentaren! Teil Deine Kreationen auch auf meiner Facebook-Seite oder auf Instagram mit dem Hashtag #minamadefood und verlink mich gerne (@thisisminamade), damit ich es auch sehe!

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.